Maunt Zion Hotel & Suites
facebook iner
Jerusalem Highlights - German

Geschichte

VON ST. JOHN ZU MOUNT ZION

Mitglieder des Ordens St. John, eine britische karitative Organisation, die auf die Zeit der Kreuzzüge zurückgeht, kamen im Jahr 1882 in das Heilige Land mit der Absicht, eine Augenklinik zu gründen. Sie erwarben ein Stück Land außerhalb der alten Stadtmauern gegenüber dem Berg Zion mit Blick auf das Tal von Hinnom und errichteten ein Hospital, in dem Moslems, Juden und Christen aus dem gesamten Nahen Osten behandelt wurden. 

Während des Ersten Weltkriegs wurde das Gebäude von den Türken übernommen, die es als Waffenlager verwendeten und Teile davon zerstörten. Diese Beschädigungen, in Verbindung mit den Schäden durch ein Erdbeben in den 1920er Jahren ließen Reparaturen notwendig werden.

1948 während des Unabhängigkeitskriegs war die Verbindung mit den, im jüdischen Viertel eingeschlossenen Israelis nur durch eine, von einem Punkt am Berg Zion zu einem Platz im alten Hospital verlaufende Seilbahn möglich. Diese würde nachts dazu benutzt, um Medikamente und Waffen zum Berg Zion und Verwundete in das Hospital zu transportieren. Tagsüber wurde das Seil auf den Boden herab gelassen, damit es von den Feinden nicht gesehen werden konnte

Heutzutage befindet sich auf dem Gelände ein kleines, von der Stadt Jerusalem unterhaltenes Museum: Dort können die Besucher die Seilbahn und deren Mechanismus sowie Fotos und Erinnerungsstücke aus dieser Zeit besichtigen. 

Daronet Daronet Web Building