Maunt Zion Hotel & Suites
Jerusalem Highlights - German
facebook iner

Die Sehenswürdigkeiten von Jerusalem

Willkommen in Jerusalem!

Klicken Sie auf alle Orte, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Jerusalem, Israels Hauptstadt und die größte Stadt des Landes, ist den drei monotheistischen Religionen gewidmet: Dem Judentum, dem Christentum und dem Islam (darüber später weitere Details).

Demographie: Im Jahr 2004 lebten 706,000 Menschen in Jerusalem, 458,000 waren jüdischen Glaubens, 225,000 waren Muslime und 15,000 Christen. Die restlichen Einwohner gehörten anderen Religionen an oder konnten nicht klassifiziert werden.

In vergangenen Zeiten war Jerusalem das Zentrum des jüdischen Lebens und das Objekt der Sehnsucht für viele Juden während der Jahre der Diaspora. Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts begannen sich die Viertel der neuen Stadt rund um die Altstadt zu entwickeln. Heute umfassen diese Viertel den größten Teil der Stadt.

Klima: Die Sommer in Jerusalem sind heiß und trocken und die Winter sind kalt und regnerisch. Manchmal schneit es sogar in der Stadt, besonders in den hochgelegenen Vierteln. Diese Webseite bietet die neuesten Informationen über das aktuelle Wetter in Jerusalem in Echtzeit und Wettervorhersagen für die nächsten fünf Tage.

Das Heimstadt von drei Religionen 

Im Judentum stammt die Heiligkeit Jerusalems von dem Glauben der Religion, dass dies der Ort ist, an dem der Schöpfer beschloss, seinen heiligen Geist anzusiedeln. Aus historischer Sicht befanden sich hier auch der Erste Tempel (vom Beginn des ersten Jahrtausends v. Chr.) und der Zweite Tempel (4. Jahrhundert vor Chr. bis zum 1. Jahrhundert nach Chr.)

Gemäß der christlichen Tradition liegen in Jerusalem Orte, an denen Jesus gelebt hat und gestorben ist, wie beispielsweise die Via Dolorosa und die Kirche des Heiligen Grabs. Die wichtige Rolle, die Jerusalem im christlichen Glauben spielt, wuchs mit der Eroberung der Stadt durch die Muslime und die darauf folgende Zeit der Kreuzzüge (im 11. Jahrhundert). Nachdem die Kreuzritter die Stadt erobert hatten, wurde Jerusalem die Hauptstadt des Kreuzritterkönigtums von Jerusalem. Heute gilt Jerusalem in den Augen aller christlichen Glaubensgemeinschaften als heiliger Ort und eine Wallfahrt nach Jerusalem wird als ein großes Privileg angesehen.

Im Sunni Islam gilt Jerusalem als der drittheiligste Ort der Welt nach Mekka und Medina. Einer der Namen Jerusalems im Islam ist Ola Al-Qiblatayn, die erste der zwei Gebetsrichtungen. Der Ursprung dieses Namens liegt in den frühen Tagen des Islam. Muhammad leitete seine Anhänger an, beim Gebet nach Jerusalem ausgerichtet zu sein. Später änderte er diese Richtung und man wendet sich nun beim Gebet in die Richtung zur Kaaba in Mekka. Gemäß einer Deutung war der Ort, an dem Muhammad in den Himmel fuhr die Al-Aqsa Moschee am Tempelberg (andere Deutungen besagen, dass sich die Moschee direkt zwischen Mekka und Ta'ef, oder zwischen Mekka und einer Moschee befand, die im Himmel steht). Dies war auch das Ziel der berühmten Nachtreise Muhammad's.

Alle Orte, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Museen

Religiöse Orte

Und vergessen Sie nicht…

Der komplette Reiseführer, um in Jerusalem Spaß zu haben

Daronet Daronet Web Building