Maunt Zion Hotel & Suites
facebook iner
Jerusalem Highlights - German

Und vergessen Sie nicht…

  • Die Knesset – Der Grundstein des Knessetgebäudes in Givat Ram wurde am 14. Oktober 1958 neben dem Regierungsgebäude in Anwesenheit von Yitzhak Ben Zvi, dem Präsidenten Israels und der Baronin Rothschild, der Witwe des Baronen Rothschild gelegt, der für diesen Bau Geld gespendet hatte. Die Knesset wurde offiziell am 30. August 1966 eröffnet. Auf dem Areal der Knesset kann man das Palombo Tor sehen, einen feierlichen Bereich und die Menorah der Knesset. Das Gebäude birgt die Allgemeine Versammlung, Konferenzräume, die Chagall Lounge für Empfänge, eine Bibliothek, Archive, Büros und ein Auditorium. Laut Gesetz herrscht in der Knesset parlamentarische Immunität, um staatliche Einmischung zu vermeiden und die Trennung der einzelnen staatlichen Autoritäten zu gewährleisten.
    Webseite: http://www.knesset.gov.il
  • Die German Colony – Von Deutschen am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut, die Mitglieder des Templerordens waren. Die Gebäude sind im Stil eines typischen deutschen Dorfes angeordnet, aber aus örtlichen Materialien (Steinen aus Jerusalem) erbaut. Die neuen Gebäude in der Kolonie sind auch in einem Stil errichtet, der mit dem traditionellen Geist übereinstimmt: niedrige Gebäude, Dachziegel, gewölbte Fenster, ein Schwerpunkt auf Innenhöfe und Gartenbau und so weiter. So wird der einzigartige Charakter erhalten, wie in einem zentraleuropäischen Dorf, im Herzen von Jerusalem, in dem örtliche Elemente Teil des Ganzen wurden. Im letzten Jahrzehnt wurden viele Kaffeehäuser, Restaurants, Bars und Boutiquen in der Kolonie eröffnet und verleihen ihr einen neuen und jungen Charakter. Viele Menschen nennen die Kolonie auch das "Sheinkin von Jerusalem" (Lebhaftes Vergnügungsviertel in Tel-Aviv).
  • Der Oberste Gerichtshof, der Regierungskomplex – Dies ist die Institution, die an der Spitze der rechtsprechenden Hierarchie steht und ist der oberste Gerichtshof in Israel. Der oberste Gerichtshof war die erste Institution, die in Jerusalem entstand. Viele Jahre lang befand er sich im russischen Komplex, einer Kirche und ein Haus für Pilger im Zentrum der Stadt, bis der Gerichtshof zu Beginn der 90er an den jetzigen Ort im Regierungskomplex zog, der dank der großzügigen Spende der Baronin Rothschild erbaut wurde.
    Das neue Gebäude wurde 1992 fertig gestellt und eröffnet. Die fünf Gerichtssäle, die je nach Bedarf verschiedene Größen aufweisen, haben den gleichen Stil und nutzen viel natürliches Sonnenlicht. Das Gebäude birgt auch die Richterkammer, einen Säulenhof, eine Bibliothek und ein Panoramafenster, das einen Blick über die Stadt ermöglicht.
    Webseite der israelischen Justizverwaltung: http://elyon1.court.gov.il/eng/home/index.html
  • Teddy Stadium, David Ayalon St. – Das Teddy Stadium ist ein Fußballstadion in der Umgebung von Malcha in Jerusalem und wurde nach dem früheren Bürgermeister Jerusalems Teddy Kollek benannt. Das Teddy Stadium wurde 1992 erbaut und dient heute als Stadion für die Fußballclubs Beitar Jerusalem und Hapoel Jerusalem. Das Stadion verfügt über ungefähr 21.000 Sitzplätze und ist das zweitgrößte Stadion in Israel nach dem Ramat Gan Stadion. Das Stadion gilt als eines der modernsten und am besten erhaltenen Stadien in Israel.
  • Der Biblical Zoo – Ein Zoo, der sich nahe Givat Masua und Malcha in Jerusalem befindet. Der Zoo liegt am Nordufer des Refaim, nahe der Ein Yael Quelle (Ein Yalu) und Ein Levan.
    Webseite: http://www.jerusalemzoo.org.il
  • Gegenüber des Biblical Zoo, eine Aktivität für Kinder im Ein Yael Active Museum – In Nahal Rafaim im Herzen von Jerusalems Naturwelt gelegen zeigt dieser Ort alte Terrassen, Quellen, Gärten und landwirtschaftliche Geräte, eine rekonstruierte römische Strasse und blühende Gärten, die vom Lied aller Lieder inspiriert wurden – all diese Sehenswürdigkeiten nehmen den Besucher mit in die Welt der ländlichen Bewohner zu biblischen Zeiten.
    Dieser Ort bietet eine Vielfalt an Workshops und Aktivitäten rund um alle Arten von antiken Arbeiten und Landwirtschaft, wie Mosaike, Fresken, Keramiken, Schneiderei, Papierherstellung, Pita backen, alte Musikinstrumente bauen und andere landwirtschaftliche Aktivitäten, wie beispielsweise das Pressen und Bearbeiten von Trauben, Kühe melken und Käseherstellung, Olivenlese und das Herstellen von Olivenöl.
    Webseite: http://www.einyael.co.il
Daronet Daronet Web Building